Schön, das Ihr mich gefunden habt!

Schön, das Ihr mich gefunden habt!

Follower

Sonntag, 22. März 2009

wie ein bemaltes Shirt entsteht

Das benutze ich, un ein Shirt oder einen Pulli zu bemalen:



*ein Shirt natürlich

*eine Vorlage

*Butterbrotpapier

*einen Bügelmotivstift (giebts inm Schneidereibedarf)

*Marabu Textilfarben

*den dünnsten Pinsel den man bekommen kann

*wer mag noch Glitzer

*mein Bügeleisen




Als erstes wird die Vorlage mit dem Bügelmotivstift auf das Butterbrotpapier übertragen.
Wenn Ihr Schriftzüge mit malen wollt, achtet darauf sie spiegelverkehrt aufs Butterbrotpapier zu übertragen.



Danach bügelt ihr das Motiv aufs Shirt (ohne Dampf!).



Und nach einigen Sekunden seht ihr die Umrisse




Als erstes werden alle Umrisse mit schwarzer Farbe nachgezeichnet. (müßt ihr natürlich nicht, aber ich mach das so, der Übersicht wegen)



Danach gehts Schritt für Schritt ans ausmalen.



Wenn ihr Glitzer verwenden wollt, hier ein paar Tips.
Wartet bis die schon gemalten stellen, die keinen Glitzer abbekommen sollen, komplett durchgetrocknet sind.
Streut den Glitzer in die nasse Farbe.
Dann wartet bis alles getrocknet ist, bevor ihr den Glitter abschüttelt.


Dann nach Lust und Laune weiter ausmalen.




Wenn alles so coloriert ist wie ihr es euch vorgestellt habt, alles trocknen lassen und danach nocheinmal alle Konturen mit schwarz nachzeichnen. Sieht einfach schöner aus und kleine Fehler kann man wegschummeln.





Viel Spass beim zusammenstellen eurer eigenen Kolektion, Mädels!!!



Kommentare:

Katis kreative Ecke... hat gesagt…

Dein Shirt ist wie immer eine Augenweide!!
Du solltest ein Copyrightgeschütztes Motiv entwerfern und in Massenproduktion gehen
Kati

Bastelfeti hat gesagt…

Ich finde Deine T-Shirts auch klasse.
Habe sie ja auf der Elfe schon bewundert und irgendwann finde ich bestimmt mal Zeit Deine Idee umzusetzen.
Finde Katis Vorschlag gar nicht so schlecht, ich nehme dann auch eines *smile*.

Knuddelgrüße sendet Dir Bastelfeti